Begegnungsstätte "Ausspann", 21407 Deutsch Evern, Dorfstr. 20c
Begegnungsstätte "Ausspann",  21407 Deutsch Evern, Dorfstr. 20c

Nachrichten aus dem Vereinsleben

Ausspann über 22 Jahre alt

Am 27.02.1999 haben wir unseren Ausspann eingeweiht. Aus der Bruchbude (s. Bildtafel auf der Diele) wurde nach der Restaurierung unsere schmucke Begegnunsstätte, die wir seither intensiv nutzen können. Dankbar sind wir Frau Logemann, nur mit Ihrem Vermächtnis konnten wir ein so schönes Zuhause bekommen. In der letzten Spinnstube hat Eckhard Nieckchen an den Entstehungsprozess erinnert.                                                                                                           

                                                                                                                                                                                    

Das Dach wird erneuert

Unser mit Handstrich-Ziegeln eingedecktes Dach hat sich der Witterung 21 Jahre erfolgreich widersetzt. Nun ist eine Restaurierung nötig geworden, zumal auch Regenwasser eindringt. Wir haben mit Dachdeckern Kontakt aufgenommen, Angebote eingeholt und verhandelt. Alles garnicht so einfach, aber der Auftrag wurde inzwischen vergeben. Die Arbeiten wurden zu unserer Zufriedenheit ausgeführt. Weil der Zeitplan unterschritten wurde, bekamen wir sogar einen Preisnachlass.

Eckhard Nieckchen                                                                                     25.08.2020

Martins Mantel auf Tour

Der für Juni geplante Ausflug nach Walsrode mußte wegen Corona auf den 10. Oktober 2020 verschoben werden.

26 Ausflügler trauten sich die Halbtagesfahrt zu. Erster Programmpunkt in Walsrode war das Freilichtmuseum Rischmannshof. Bei der Führung, teils auf plattdeutsch, erfuhren wir viel über das bäuerliche Leben in einem Zweiständerhaus. Wir fühlten uns sofort heimisch in dem historischen Gebäude, weil wir es aus unserer Martinuskirche kennen. Wo in Walsrode die Flett mit Feuerstelle zu sehen ist, befindet sich in Deutsch Evern der Altarraum. Ein Blick ins Wohn-zimmer des Heidedichters Hermann Löns, mit Original-Möbeln eingerichtet, sowie ein Rundgang durch historische Werkstätten, rundete den Besuch ab.

Im Anschluss stand ein Besuch der Ginseng-Farm auf dem Programm. Nachdem wir uns mit Kaffee und Buchweizentorte gestärkt hatten, erfuhren wir in einem interessanten Vortrag viel Wissenswertes über den Anbau der koreanischen Ginseng-Pflanze. So darf der Ginseng z.B. nur alle 30 Jahre auf demselben Feld angebaut werden. Erst im 7. Jahr nach der Aussaat kann er geerntet werden. Der lange Reifeprozess ist ein Qualitätsmerkmal des Heide-Ginsengs. Die „Menschenwurzel“, wie der Ginseng auch genannt wird, verarbeitet man zu Cremes, Ölen und Tabletten zur Kuranwendung. Auf der Rückfahrt war im Bus die einhellige Meinung, dass es ein lohnenswerter Ausflug war, auf dem wir viel Neues erfahren haben über Dinge, die ganz in unserer Nähe liegen. Wir hoffen, dass es im nächsten Jahr wieder etwas einfacher sein wird, einen Mitgliederausflug zu planen und durchzuführen.

Anke Moorstein

Gartenkonzert auf dem Lunerayplatz

mit Tina und Jan Ohlhagen

- Warum in die Ferne schweifen, sieh‘ das Gute liegt so nah -

Dieser vielzitierte Satz bewahrheitete sich am 3. Oktober 2020.

Martins Mantel hatte alle Vereinsmitglieder und musikbegeisterte Einwohner von Deutsch Evern zu einem besonderen Musikerlebnis unter freiem Himmel eingeladen. Zwei Ereignisse führten zu diesem Liederabend auf dem Lunerayplatz. Tina Ohlhagen unterbreitete das Angebot, Gartenkonzerte mit ihr zu veranstalten. Ein Teil der Gage kommt der Coronakünstlerhilfe zugute. Diese kreative Idee ist umso bemerkenswerter, da Tina Ohlhagen als freischaffende Musikerin selbst von vielen coronabedingten Absagen betroffen ist. Das andere Ereignis ist die Verleihung eines Preises der Friedensstiftung Günter Manzke für das soziale und gesellschaftliche Wirken von Martins Mantel. Mit einem Teil des Preisgeldes möchten wir etwas Gutes über die Vereinsgrenzen hinaus tun. Daher kam das Angebot von Tina Ohlhagen wie gerufen.

Am 3. Oktober hat dann alles gepasst. Das Wetter: es war trocken, windstill und nicht kalt! Mehr als 80 Musikliebhaber ließen sich von den bekannten Songs begeistern. Tina Ohlhagen am Keyboard, unterstützt von ihrem Mann Jan an der Gitarre, hatte ein Repertoire von internationalen Songs im Gepäck. Jeder Zuhörer durfte in der Pause 3 Songs auf einer Liste ankreuzen. Aus den 8 meistgewünschten Liedern bestand dann die zweite Hälfte des Konzerts. Eine tolle Idee – ein Wunschkonzert zu veranstalten! Nach knapp zwei Stunden und begeistertem Applaus war es Zeit für die Zugabe. Carmen Sillmann wünschte sich den Song „Perfect“ und damit sprach sie dem Publikum aus dem Herzen: „Dieser Liederabend war einfach perfekt!“ Der Spendenhut war so gut gefüllt, dass von diesem Konzert 450 € an die Coronakünstlerhilfe überwiesen werden konnten. Herzlichen Dank an alle, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben!

Ein großes Dankeschön an Tina und Jan Ohlhagen für diesen wunderbaren musikalischen Herbstbeginn!

Anke Moorstein

Mitgliederversammlung 2020

Die seit Gründung bestbesuchte Mitgliederversammlung

konnte am 15. Juli 2020 endlich in der Aula der Ilmenau-Schule nachgeholt werden. Die Vereinssatzung gibt vor, dass mindestens ein Viertel aller Mitglieder anwesend sein müssen, damit die MVS beschlussfähig ist. Ausreichend wären 38 Mitglieder gewesen – tatsächlich konnten 55 Mitglieder und 2 Gäste in der Aula begrüßt werden. Aufgrund der Raumgröße war die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln kein Problem.

Wechsel im Vorstand:

Turnusgemäß standen Vorstandswahlen an, die Gerhard Tödter leitete. Peter Tuschling und Petra Bönning hatten den Wunsch geäußert, nach 12 bzw. 5 Jahren aus dem Vorstand auszuscheiden. Ihnen wurde mit großer Wertschätzung und einem Präsent für ihren langjährigen Einsatz gedankt. Als neuer 3. Vorsitzender wurde

Fritz Knispel einstimmig gewählt und als Vertrauensperson der Martinuskirchen-gemeinde wurde Birgit Hellweg in den Vorstand von Martins Mantel entsandt. Beide wurden herzlich begrüßt. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Anke Moorstein bedankte sich im Namen des Vorstands-teams bei den Mitgliedern für das ausgesprochene Vertrauen.

 

Lebhafte Spinnstube........

Am 22. Februar 2020 kamen 36 Besucher in unsere Spinnstube. Nachdem sich alle mit Kaffee/Tee und selbstgebackenem Kuchen gestärkt hatten, nahm ich die Teilnehmer mit auf eine Zeitreise, rund 150 Jahre zurück. Damals trafen man sich nach getaner Arbeit um den Kachelofen, um gemeinsam zu handarbeiten, zu singen, Geschichten zu hören und zu klönen. So manches Spinnrad drehte sich. Und so passte es , dass unsere Gattermanns die Leiterin der Neetzer Spinnstube, Frau Wille, und die Spinnrad-Expertin, Frau Schwätzer-Stüssi samt Spinnräder mitgebracht haben. Frau Wille berichtete in anschaulicher Weise von den Anfängen der Neetzer Spinnstube, der mittlerweile 160 „Spinner“ angehören. Laut ihrer Aussage entspannt das Spinnen enorm. So sei es praktisch unmöglich, sich während des Spinnens zu streiten. Alle Spinnerinnen unterstützen sich gegenseitig. Dieses Credo passt genau zu Martins Mantel, denn wir meinen es ernst mit: Begegnung und Hilfe in Gemeinschaft!

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Vorstandsteams

Anke Moorstein

Neue Terrassenmöbel für die Zeit nach Corona

Martins Mantel hat 2019 bei einem Wettbewerb der Sparkasse € 3.000,- gewonnen und dafür diese Möbel angeschafft. Schwere Pakete mit Terrassenmöbeln sind eingetroffen und wollen zusammengebaut werden. Jürgen/Ingrid Stehr waren schon tätig, s. Bild. Zwei weitere Garnituren wurden von Fritz Knispel/Eckhard Nieckchen u. Renate/Wolfgang Gaußmann zusammen geschraubt. Zwei große Sonnenschirme komplettieren das Ensemble. Eine Einweihungsfeier im kleinen Kreise wurde mit dem nötigen Abstand vorgenommen.

E. Nieckchen

KulturGruppe

Frau Maren Rama und ihr Mann Dr. Friedhelm Marciniak haben  im Jahre 2018 eine Radtour nach Sizilien unternommen: von Deutsch Evern nach Palermo, 3940 km.
Unsere beiden Radfahrer, die zusammen 130 Lenze zählen, haben uns über ihre wagemutige Radtour in Wort und Bild sehr unterhaltam berichtet. Die Nachlese im Logemann-Zimmer dauerte bis Mitternacht. Wieder mal ein gelungener Abend!

Eckhard Nieckchen                                                                                          15.3.2019

25-jähriges Jubiläum

Unserer Einladung zum Jubiläumsempfang am 16.9.2017 sind rund 80 Personen, darunter Mitglieder sowie Gäste aus Kirche, Politik, Schule, Kindergarten, Vereinen und Wirtschaft, gefolgt. In ihrer Begrüßungsrede ließ Anke Moorstein die positive Vereinsentwicklung Revue passieren. In den Grußworten wurde dem Verein eine große Wertschätzung für sein soziales Engagement entgegenge-bracht. 20 Mitglieder wurden für 25-jährige ( s. Bild ) bzw. 20-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zur Erinnerung an Gertrud Sickel-Mues fand ein von ihr gestalteter Holzteller seinen Platz im Logemann-Zimmer. Zu aller Freude überbrachten die Plattsnacker ein musikalisches Geburtstagsständchen. Da für das leibliche Wohl bestens gesorgt war, gab es anschließend ausgiebig Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Anke Moorstein                                                                           04.01.2018

Schaukasten

An der Dorfstr. zum Ausspann steht unser informativer Schaukasten. Seit geraumer Zeit wird er liebevoll bestückt von Maren Rama, sicher ein Blickfang für Vorbeigehende.

 

 

 

Dort geht's zum Ausspann

Das schöne UTSPANN-Schild hat Adolf Sibelius für uns gearbeitet

Achtung: Wegen der Corona-Pandemie z. Zt. leider keine Veranstaltungen im Ausspann

 

 

 

 

 

Webside-Betreuung: Eckhard Nieckchen 

Tel.  04131 79676 eckhard@nieckchen.de

23.05.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eckhard Nieckchen